Archiv für Dezember 2011

Medien sind nicht an Pressefreiheit der Journalisten interessiert?

Der langjährige Spiegel- Ressortleiter für Politik Harald Schumann kündigt und berichtet über seine Sicht der Dinge am Medienmarkt.
( Quelle: marialourdesblog )

Und er meint, Medien sind nicht an Pressefreiheit der Journalisten interessiert und verpacken Nachrichten nach deren Zielen.

Nichts Neues? Oder?

Hinterlasse einen Kommentar

Dosenbrot – Langezeit Haltbar und Lagerbar

… das klingt ja unglaublich, aber es ist so. Dosenbrot ist sehr lange haltbar. 50 Jahre Haltbarkeit wurden ja schon bewiesen. Auch wenn diese 50 Jahre vielleicht eine Ausnahme sind und nicht die Regel ist doch klar: 5 bis 10 Jahre halten die Dinger alle mal und das ist für die Langezeitlagerung eine perfekte Sache. Und laut Wikipedia ein echtes Lebensmittel.

Immer wieder frage ich mich aber, warum sollte ich mir Dosenbrot zulegen? Ich kenne das trockene Zeug vom Militär nur zu gut. Und auch wenn ich es nicht glauben konnte, dass die heutigen Brot wesentlich besser schmecken ist es mir ein Rätsel dass manche Leute in Foren schreiben sie hätten 200 Dosen Dosenbrot am heimischen Lager oder an anderen sicheren Orten versteckt.
Aber da ist auch schon die lange ersehnte Antwort auf keine Frage warum man Dosenbrot braucht! Um seine eigene Angst zu bändigen – die Angst vor Hunger und vorm Verhungern.
Keine unberechtigte Angst, denn wer den Hungerwinter 1946 erlebt hat – was wohl heute weniger sind als noch vor 10 Jahren – der weiß, dass Hungern gar nicht lustig ist. Doch ob ein riesige Menge an Dosenfutter wirklich das Richtige und der Weisheit letzter Schluss ist wage ich zu bezweifeln. Auch wenn es ein Anfang ist…

Dosenbrot – so habe ich erfahren – ist sein 100 Jahren im Einsatz. Die Polarforscher hatten es schon dabei. So gesehen muss das Brot auch wirklich Etwas können. Klar die Haltbarkeit ist genial um nicht zu sagen unschlagbar. Doch ich habe mir sagen lassen, dass Zucker und Salz noch länger haltbar und genießbar sein sollen.
Beim Salz klingt das logisch aber beim Zucker -naja ich will es mal so glauben und nicht weiter bohren.
Also ihr Prepper, Krisenvorbereiter, Survivalisten und andere die einen großen Vorrat an Essbaren brauchen – Dosenbrot ist DIE Sache und sollte in keinem Langzeitlager fehlen.

Aber wahrscheinlich wisst ihr das Alle schon längst und nur ich bin wieder nicht am Zahn der Zeit.

,

Ein Kommentar

Unglaublich – 9 Tage in eingeschneitem Auto überlebt?! Survival pur!

Ich kann mir das gar nicht vorstellen was eine 23 Jahre alte Studentin aus Arizona ( USA ) erlebt und überlebt hat.
9 Tage in eingeschneitem Auto überlebt – und das mit nur zwei oder drei Schokoriegeln. Ich habe mir sagen lassen, dass beim Überleben Nahrung das geringste Problem sei und erst nach 2 bis 3 Wochen ohne Essen die Lage unangenehm kritisch werden kann. Nun glaube ich das mal so, aber in der Kälte ist doch Essen der Treibstoff der den Menschen warm und am Leben hält, oder?

Wie auch immer – die gute Dame hat das Ganze ja auch ohne gesundheitliche Schäden überstanden und konnte Weihnachten schon zu Hause verbringen.

Hinterlasse einen Kommentar

SEO Masturbation – was den das?

Pierre, der Autor des Linkbuildingblog.de schreibt frech „Foren Linkbuilding ist SEO Masturbation

Ich will mir jetzt SEOs nicht beim Masturbieren vorstellen, aber was will uns der Autor mit einer provokanten Aussage mitteilen?
Keine Ahnung, aber interessant ist, dass die richtige Antwort in einem Forum nur die eigene sein kann, denn diese Antwort hat auch den gewünschten Link in oder auf sich.
Dachte immer – Masturbation hat was – naja, du weißt schon das mit den 3 Buchstaben und einem X am Schluss zu tun. Für sich alleine versteht sich. Auch Wikipedia sieht keinen Zusammenhang zwischen SEO und Masturbation.

So einfach geht das mit dem Foren Linkaufbau. Naja, ob das wirklich nachhaltig was bringt?
Ja, wahrscheinlich schon. Besonders wenn man einen Mix aus unterschiedlichen Linkquellen hat – also Blogs, Soziale Netze, Foren, Webseiten, Wikis, und was weiß ich noch Alles.

Etwas ist mir aber noch nicht wirklich klar beim Linkaufbau – wer zahlt das Alles? Ich meine zu glauben, dass diese Arbeit doch sehr zeitintensiv sein muss. Bringen Online Geschäftsmodelle wirklich sooo viel, dass man Linkbuilder einstellen und auch wirtschaftlich bezahlen kann?
Machen die Online Marketer da eine Skimming Strategie um den Markt so richtig schön zu durch dringen?
Ach auch das weiß ich nicht – aber was bleibt ist die Erkenntnis, dass ich eben Nichts weiß, vom der guten SEO Masturbation.
Doch eigentlich muss das ja auch nicht sein, oder?

,

Hinterlasse einen Kommentar

Emails & more

Der letzte Webmasterfriday ( schon ein wenig her ) hat sich mit dem Thema „Email Nutzung“ auseinander gesetzt. Und auch ich möchte wie immer meinen Senf dazu geben.

Emails sind bei mir Nummer 1 was Kommunikation im Netz betrifft. Jaja, Twitter und Facebook sind ja ganz nett wenn man plaudern und einfach herum quatscht, aber bei geschäftlicher Kommunikation oder Dingen wo es um Etwas geht ist eMail einfach das Beste.

Ich benutze den guten Thunderbird und bin bis jetzt gut damit gefahren. Mailadressen habe ich Freemail von Google und Mailadressen von den diversen Projekten, an denen ich arbeite. Was soll ich sagen – Thunderbird hat alles was ich brauche und läuft bei mir auch sehr stabil. Keine nennenswerten Abstürze oder andere technische Probleme mit dem Teil.

Früher hatte ich Outlook, aber als Mac Nutzer ist mir das Programm einfach abhanden gekommen. Im Nachhinein betrachtet ist das wohl auch besser so, schließlich geht das Thunderbird wie erwähnt sehr gut. Auf dem Wirtschaftsblog habe ich dann von anderen Möglichkeiten erfahren.
Apropos Mac – das Mail Programm von Apple ist mir auf die Nerven gegangen. Die Benutzung war mir nicht geheuer und offensichtlich bin ich nicht Alleine mit dieser Meinung.

In diesem Sinne – Gutes Mailen…

2 Kommentare

Wie sieht es mit der Haltbarkeit aus?

Die Haltbarkeit von Lebensmitteln ist eine interessante Sache. So gibt es ja ein MVD, der Zeitpunkt ab dem der Hersteller die Genießbarkeit des Nahrung nicht mehr garantiert. Lustig ist aber beim MVD, dass viele Leute glauben dass danach das Produkt abgelaufen und somit in den Müll wandern muss.
Und genau das muss nicht sein. So habe ich eine neue Seite zum Thema Haltbarkeit Lebensmittel entdeckt, auf der viele Nahrungsmittel auf deren Lagerfähigkeit und Haltbarkeit analysiert und aufgelistet werden.

Natürlich kann das nicht der Weisheit letzter Schluss sein, doch insgesamt glaube ich daran Nahrung auch nach dem Ablauf des MVDs verzehren zu können. Klarerweise nur, wenn diese Nahrungsmittel auch richtig und korrekt gelagert worden sind. Man kann nicht erwarten, dass ein Joghurt nach dem es 24 Stunden der prallen Sonne und 40°C ausgesetzt worden ist noch frisch und geniessbar sein kann. Doch im Kühlschrank kann es einige Zeit über das MVD noch gegessen werden.

Auch Konservierungsmethoden wie Vakuumieren mit dem Vakuumiergerät werden besprochen.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: